Zum Hauptinhalt springen

Das Förderprogramm Landmusik gründet sich auf drei Säulen: Projektförderung, Auszeichnung besonderer Landmusik-Orte und Fortbildungsmaßnahmen.

Fortbildung

Wer ehrenamtlich oder nebenberuflich ein kulturelles Projekt verwirklicht, braucht möglicherweise Hilfe bei Fragen zur Umsetzung. Digitaler Austausch ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Auch für Akteure aus Politik und Verwaltung stellt sich die Frage, welche Strategien für den ländlichen Raum möglich sind.

Deshalb bietet der Deutsche Musikrat im Rahmen des Landmusik-Programms Fortbildungen zu verschiedenen Themen an. Dazu gehört auch ein Treffen zur Vernetzung der Landmusikorte.

In Zusammenarbeit mit vier Landesmusikakademien finden an vier Standorten Fortbildungskurse für haupt- und nebenamtliche Akteure zur Musik im ländlichen Raum statt. Die Kurse, u.a. zum Thema „Digitales Musizieren“ oder „Zukunft gestalten“, richten sich teilweise an spezielle Zielgruppen im ländlichen Raum, andere sind offen für alle Interessenten. Das Fortbildungsangebot startet im November 2021 und erstreckt sich in unterschiedlichen Präsenz- und Onlinephasen bis Oktober 2022.

Distanzmusizieren mit digitalen Mitteln

Online-Stammtische

Synchrones Musizieren über räumliche Distanzen im Internet: Der Stammtisch bietet Raum für den Austausch über benötigte Technik, Stör- oder Fehlerquellen und Plattformen – für alle, die Neugierde auf digitale Möglichkeiten des gemeinsamen Musizierens verspüren.

 

Präsenztag – Umsetzung in die Praxis

An diesem Seminartag stehen Chancen, Perspektiven und Tools für das digitale Musizieren über räumliche Distanzen im Fokus. Hier werden, am Bedarf und dem vorhandenen Equipment…

Präsenzmusizieren mit digitalen Mitteln

Online-Stammtische

Nach einem gemeinsamen Kick-off findet ein Austausch zu digitalen Anwendungen statt, unter anderem Audio und Videobearbeitungen, Notensatz, rechtliche Fragen und Datensicherheit.

 

Präsenztag – Umsetzung in die Praxis

Impulsvortrag, digitale Anwendungen und praktische Übungen zu den Themen Audio- und Videobearbeitungen, Notensatz, rechtliche Fragen und Datensicherheit.

Kulturbrücke Community Music

Gemeinschaft durch Musik – ein praktischer Fachtag

Der Tag bietet Ihnen eine Möglichkeit, Werte und Arbeitsweisen von Community Music kennenzulernen und zu erfahren. Neben dem praxisorientierten Kennenlernen verschiedener Musizierformate geht es zudem darum, erste Ideen zur eigenen Umsetzung, zum Wissenstransfer zu entwickeln und um miteinander in einen Austausch zu kommen.

Denkwerkstatt „aus passiv wird aktiv“

Ein Forum des Austauschs für Menschen aus Wissenschaft, Musik, Kulturwirtschaft und Programmplanung: zusammen über neue partizipative Wege im Kontext von Veranstaltungen im ländlichen Raum nachdenken.

Ideen und Impulse für Veranstaltungen im ländlichen Raum

Online-Workshops

19:00 - 20:30 Uhr

Für Profis und Ehrenamtler

Für Gestalter von Veranstaltungshäusern, Kirchen und (Kultur-)Scheunen

Für Kulturaktivisten auf dem Land

Landmusikorte vorgestellt & vernetzt

Im Mittelpunkt der Fachtage stehen die Präsentation und Vernetzung der Landmusikorte. Die Teilnehmer*innen des Fachtages sollen miteinander ins Gespräch kommen. Dabei können Best Practices ausgetauscht sowie Anregungen für die eigene musikalische Arbeit geholt werden. Die Fachtage haben unterschiedliche thematische Schwerpunkte: Kulturelle Vernetzung, Digitalisierung, Kulturelle Teilhabe sowie Musikalische Bildung. Zudem werden für das jeweilige Bundesland aktuelle musikpolitische Themen…

Projektförderung

Die Projektförderung Landmusik unterstützt Unternehmungen, die Musik im ländlichen Raum erlebbar machen.

weitere Informationen

Landmusikort

Besondere Ehre für besondere Orte: Schon heute werden viele kreative Ideen im ländlichen Raum umgesetzt.

weitere Informationen

Fortbildung

An vier Standorten bieten wir Fortbildungen im Rahmen des Landmusik-Programms zu diversen Themen an.

weitere Informationen