Zum Hauptinhalt springen

Landmusik-Fortbildungen starten im November

Im Rahmen des Förderprogramms Landmusik legt der Deutsche Musikrat ein zusätzliches Fortbildungsangebot auf. Die Kurse, u.a. zum Thema „Digitales Musizieren“ oder „Zukunft gestalten“, richten sich teilweise an spezielle Zielgruppen im ländlichen Raum, andere sind offen für alle Interessenten. Die Veranstaltungen werden in Kooperation mit vier Landesmusikakademien gestaltet. Das Fortbildungsangebot startete im November 2021 und erstreckt sich in unterschiedlichen Präsenz- und Onlinephasen bis Oktober 2022.

Am 16. November startete die Reihe mit einem ersten Online-Stammtisch zum Thema „Digitales Musizieren“, durchgeführt von der Landesmusikakademie Sachsen-Anhalt. In mehreren Impulsreferaten behandeln die Referenten Themen vom Technikcheck über Materialplattformen bis zur Audio- und Videobearbeitung. Weitere digitale Stammtische sind dienstags von 19 bis 21.30 Uhr, zwei Präsenztage in der Landesmusikakademie Sachsen-Anhalt ergänzen das digitale Angebot.

https://www.kloster-michaelstein.de/veranstaltungen/

 

Hier sind die Links zu den ersten vier Online-Stammtischen (der geplante 5. Termin kommt entweder kurzfristig im Dezember dazu, oder wird im März mit dem zweiten Stammtischzyklus nachgeholt):

 

https://www.kloster-michaelstein.de/veranstaltungen/kloster-michaelstein-blankenburg-harz/online-stammtisch-1-distanz-musizieren-mit-digitalen-mitteln-1050-4613

 

 

https://www.kloster-michaelstein.de/veranstaltungen/kloster-michaelstein-blankenburg-harz/online-stammtisch-2-distanz-musizieren-mit-digitalen-mitteln-1061-4627

 

 

https://www.kloster-michaelstein.de/veranstaltungen/kloster-michaelstein-blankenburg-harz/online-stammtisch-3-distanz-musizieren-mit-digitalen-mitteln-1066-4637

 

 

https://www.kloster-michaelstein.de/veranstaltungen/kloster-michaelstein-blankenburg-harz/online-stammtisch-4-distanz-musizieren-mit-digitalen-mitteln-1067-4639

 

 

Die weiteren Fortbildungsangebote finden 2022 statt, weitere Informationen und Anmeldung direkt bei den Landesmusikakademien:

 

Zwischen dem 5. Februar und dem 18. Juni finden Fachtage zum Thema „Kulturbrücke Community Music“ an den Landesmusikakademien in Brandenburg, Hessen, Sachsen-Anhalt und Thüringen statt. Die Fachtage richten sich an Multiplikator*innen aus dem Bereich der Musik- und Sozialpädagogik, aber auch an Musizierende in Vereinen und Chören. Ziel ist das gemeinsame Musizieren innerhalb einer Gemeinde unabhängig von der sozialen Herkunft oder den musikalischen Fähigkeiten.

Infos ab Dezember unter https://www.landesmusikakademie-hessen.de/kurse

 

In einer dreitägigen Denkwerkstatt vom 13. bis 15.2.2022 mit dem Titel „Aus passiv wird aktiv“ bringt die Landesmusikakademie Brandenburg Wissenschaftler*innen, Veranstalter*innen, Musiker*innen und Kulturpolitiker*innen zusammen, um Strategien und Veranstaltungsformate für den ländlichen Raum zu entwickeln. Die Ergebnisse werden als ePaper veröffentlicht und sind als Inspirationsdokument langfristig verfügbar. Ergänzend werden von April bis Oktober 2022 Online-Impuls-Workshops angeboten.

https://musikakademie-rheinsberg.de/kurse/

 

„Über den Tellerrand geschaut“ wird bei der Thüringer Landesmusikakademie. Die Vertreter der Landmusikorte sind in vier Tagungen eingeladen, einander kennenzulernen, sich zu vernetzen und Best Practices auszutauschen.

https://www.landesmusikakademie-sondershausen.de/index.php/programm.html